Alle Beiträge von csdadmin

Auf der Bühne: We are Diamonds

Auf der CSD Bühne um 19 Uhr

Pop-Rock für Augen und Ohren. Die drei Jungs der Band „We Are Diamonds.“, wissen gekonnt prägnante Gitarrenriffs, starke Melodien, mitsingbare Texte mit einer mitreissenden Show abzurunden. Auch wenn man vorher noch nie etwas von ihnen gehört hat, springt der Funke direkt über und man merkt, dass sie mit ihrer Musik nicht nur selbst Spaß haben, sondern sich zum Ziel setzen jeden Zuhörer und jede Zuhörerin gut gelaunt und mit Erinnerungen an einen wahnsinns Abend nach Hause gehen zu lassen.

Bei We Are Diamonds. sind Party und Tanzen garantiert!

Auf der Bühne: DJ Leo Yamane

Auf dem CSD um 17 Uhr auf der Bühne!

Leo Yamane spielt einen unverwechselbaren Sound – ein Mix von Hiphop bis House, der unter die Haut geht. Die Mischung aus angesagten Club-Sounds mit Klassikern trifft dabei immer ins Herz!

Wer bereits das Olympiastadion füllen konnte, muss sich nicht verstecken- auch international werden seine Sets angefragt- Amsterdam, Warschau oder Tokio gehören u.a. zu seinen beeindruckenden Referenzen.
Mehr von Leo findet ihr auf seiner Soundcloud Seite.

Auf der Bühne: Finkbass

Auf der Bühne des CSD Darmstadt um 14:15 Uhr

Finkbass

Eine Loopstation, einen E-Bass, ein Drum Pad und ihre kraftvolle Stimme – mehr braucht es nicht für FINKBASS aka. Laura Fink. Auf eigenständige Art und Weise schreibt und performt sie so ihre Songs. Innerhalb kürzester Zeit konnte FINKBASS tausende neue Fans mit ihren zu Hause produzierten Live Loop Videos auf Youtube und Facebook gewinnen. Sowohl groovende Basslines, starke Melodien und Beats, als auch atmosphärische Vocal Loops lassen sich in Lauras Songs finden, bei denen immer Raum für Improvisation bleibt. FINKBASS sprüht vor Leidenschaft und Musikalität, ihre Ausstrahlung ist einzigartig, und ihre empowernde Art einfach mitreißend. Jeder zu hörende Sound ist von Laura live kreiert und gelooped. Eine Live-Erfahrung, die schwer in Worte gefasst werden kann.

Auf der Bühne: Aurora DeMeehl

Auf dem CSD 2019 ab 15:00 Uhr auf der Bühne!

Aurora DeMeehl

Soviel kann ich verraten, ich kam im letzten Jahrtausend in Darmstadt zur Welt, als jüngste von 2 Schwestern. In Darmstadt verbrachte ich auch meine fröhliche Kindheit, bis ich im Kindergrippenspiel der Mariaklimakteriumsgemeinde die Maria spielte und von einem Musikproduzenten für das Showbuisness entdeckt wurde. 
Meine Knuddeltierallergie machte mein ursprünglich anvisiertes Auftreten als Boy- beziehungsweise Girlgroup leider unmöglich, so daß ich eine Kariere als hessischer Kinderstar startete und in den folgenden Jahren unter dem Künstlernamen „Shirley Bembel” weltweit bekannt wurde. Es folgte eine Weiterbildung zur klassischen Mezzobassistin und endlose Erfolge bei diversen Misswahlen.

Nach zahlreichen Engagements und Tourneen in der ganzen Welt (Paris, Mailand, New York, Langenbrombach) landete ich 1996 beim Darmstädter Kikeriki-Theater wo ich seitdem unter Anderem als Prinzessin brillieren darf. Im Januar 2013 gründeten mein Gatte und ich die „DeMeehl-Kleinkunst-Compagnie GbR” und erfreuen seither mit Solo-Liederabenden, Stadtführungen, Kurzauftritten bei Feiern aller Art unser Publikum. Und Sie werden lachen: Wir haben Spaß dabei!!! Die nachweisliche Altersspanne unserer Fans reicht von 11 bis 91 Jahre, was uns natürlich sehr freut und ehrt!

Mehr Infos unter: https://www.aurorademeehl.de/

Auf der Bühne: Rosa Opossum

Ab 18 Uhr auf der Bühne am Karolinenplatz!

Drag Queen und Tunte, Künstlerin und Aktivistin, Sozialarbeiterin und Moderatorin, Heilige und Hure (nein ganz ehrlich: sie ist keine Heilige). Wo sie auftaucht, beschließen andere zu gehen. Eine Stunde mit Rosa Opossum ist wie ein ganzes Leben ohne Sonne. Seit ihrem Coming Out hat sie ihr Leben der Homosexualität verschrieben und ist bundesweit politisch aktiv (bzw. gerne auch passiv).

Auf der Bühne ist Rosa sie in ihrem Element. Von hart bis herzlich erhalten Publikum und Künstler_innen offenherzige Ansagen und vergiftete Komplimente. Egal wer auf der Bühne auftritt: Rosa lässt sie wie Stars erscheinen – wenn sie will.

Weiterlesen

Unser CSD Trailer 2019!

Ungefähr vier Wochen vor dem CSD in Darmstadt heißt es wieder “Film ab!” – für unseren diesjährigen Trailer mussten wir dem Motto „50 Jahre Stonewall – Zusammen. Vielfältig. Solidarisch.“ annähernd gerecht werden.

Tatsächlich gibt es viele Menschen, insbesondere außerhalb der queeren Szene, die den Hintergrund von solch einer Veranstaltung nicht kennen. Vor allem jetzt, fast genau fünfzig Jahre nach den namensgebenden Ausschreitungen in der Christopher Street, möchten wir das ändern.

In einer Straßenbahn wird eine junge Demonstrantin gefragt: Wie führten blutige Aufstände in einer New Yorker Bar dazu, dass Menschen auch in Deutschland jedes Jahr demonstrieren? Prompt kann sich der Fragesteller in genau diese Situationen hineinversetzen und die Ereignisse aus der Christopher Street spielen sich quasi vor seinen Augen ab.

Das Video liefert auch gute Antworten auf Fragen “Wieso geht ihr überhaupt noch auf die Straße, wenn ihr inzwischen so viel erreicht habt?“. Antworten, mit denen ihr auch bei ähnlichen Fragen von den Großeltern, Eltern oder dem Freundeskreis vorbereitet seid.

Vielen Dank an alle Personen, die dieses Mal beteiligt waren! Über 30 Menschen haben diesen Trailer in ehrenamtlicher Arbeit möglich gemacht.

Farbe bekennen, Flagge zeigen!

In der Zeit zwischen dem 12. und 19. August 2019 sollen in Darmstadt Regenbogen-Fahnen wehen: Vor Geschäften, öffentlichen Gebäuden, Kirchen, privaten Fenstern und Türen, vor Restaurants, Cafés und Bars, an Straßenbahnen, vor Theatern und Museen.

Bekennen Sie sich zu einer diskriminierungsfreien Gesellschaft und hissen Sie in der Woche vor dem Christopher Street Day eine Regenbogenfahne.

Darmstadt ist eine lebendige und vielfältige Stadt. Viele Kulturen, viele Nationalitäten, viele Lebensentwürfe leben hier zusammen. Für Darmstadt ist diese Vielfalt ein Gewinn. Und für die Menschen in dieser Stadt ist die Vielfalt eine Bereicherung und eine Sicherheit: Man kann hier unterschiedlich sein. Aber auch eine vielfältige Gesellschaft muss sensibel bleiben für ihre Minderheiten. Gesellschaftliche Minderheiten müssen anerkannt, geschützt und gefördert werden. Dann wird Vielfalt zur Chance und niemand muss sich verstecken oder Angst haben.

Dies gilt auch immer noch für homosexuelle und bisexuelle Menschen sowie für Transsexuelle, Transgender und Intersexuelle. Für Jugendliche und junge Erwachsene bleiben die Anerkennung der eigenen Identität und das Coming-Out eine Hürde, solange die sexuelle Orientierung oder geschlechtliche Identität ein Grund für Abwertung und Diskriminierung ist.

Jährlich zum Christopher Street Day machen wir deshalb auf den Weg aufmerksam, der noch vor uns liegt hin zu einer Gesellschaft ohne Diskriminierung. Und wir treten öffentlich, laut und sichtbar für dieses Ziel ein. Dieses Jahr ist der CSD ein ganz besonderes Ereignis. Wir feiern das 50 Jährige Jubiläum der jährlichen Demonstrationen, die an die Aufstände in der Christopher Street in New York erinnern und die Beendigung der Ausgrenzung, Entrechtung und Diskriminierung sexueller Minderheiten weltweit fordern. Unser Zeichen für unseren Einsatz ist die Regenbogen-Fahne. Sie steht für die Solidarität mit sexuellen und geschlechtlichen Minderheiten.

Zeigen Sie ihre Solidarität! Bekennen Sie Farbe für eine diskriminierungsfreie Gesellschaft.

Hissen Sie in der Woche vor dem Darmstädter Christopher Street Day eine Regebogenfahne!