Bühnenprogramm

Hinter den Drehtellern: Unser DJ_anes

Wir präsentieren euch unsere Dj_anes auf unserer After-Show-Party im Ponyhof:

Djane Käry

Djane Käry

Die Frankfurter Szene Djane Käry, gehört seit 2014 zu den angesagtesten der Dj Szene. Auf einen absoluten Traumstart blickt Sie heute zurück, denn am Puls der Zeit bedient sie eine Nische, welcher nach wie vor eine hohe Nachfrage zugutekommt. Ihre Referenzen können sich sehen lassen und zeichnen sie aus. Gebucht ist sie in ganz Deutschland Österreich und in der Schweiz. Am liebsten mixt sie aktuelle Chartstunes aus dem Mainstreambereich mit tanzbaren Electrobeats. Auch als Veranstalterin und Resident Djane der monatlichen Partyreihe „Buntes Rauschen“ in Karlsruhe ist sie bekannt.

Steve David

Der Stil des Berliner DJ’s Steve David, hat seine Wurzeln in majestätischen Trap, Bass und Hip-Hop Beats.
Man erkennt in diesem jedoch auch starke Einflüsse anderer Genres wie Techno, Tech-, Chicago und Detroit House, sowie etwas Psytrance, die er unter einem anderem Pseudonym spielt.

Er liebt es zudem kreativ tiefe und kraftvolle Bässe mit Acapellas und Live Musikern zu mischen, um denkwürdige Momente zu schaffen. Dabei entsteht sein anspruchsvoller Klang durch seine Leidenschaft für Musiktheorie, vor allem Harmonielehre und seiner Neugier nach neuer Technologie.

Seine Mission ist es, jeden zum tanzen zu bringen, „sich selbst“ und die Zeit zu vergessen, um den reinen Moment auf dem Dancefloor zu genießen. Der brutale Bass verbreitet Liebe und Freude und bringt jeden zum Lächeln.

Caramel Mafia

With a decade radio hosting under his belt, Caramel Mafia has also been a club DJ for 8 years. A regular resident of Berlin’s biggest HipHop and RnB clubs, he plays across Germany and Europe. Caramel Mafia is a regular in magazines, being DJ of the Month in Siegessäule and Blu. His mixtape „The Late night special vol. 2“ hit the top 10 of the Mixcloud-charts and drew attention his way. In spring 2016 the Dutch TV show „College 010“ introduced Caramel Mafia to its audience following his life for a week and shadowed his first show in Rotterdam. In the same year Electroclash-Legend Peaches booked Caramel Mafia to play at her 50th birthday party.

Crstn

Crstn

Crstn ist Resident-DJ der @letsgoqueer in Wiesbaden und ebenso regelmäßiger Gast-DJ bei der Schrill + Laut. In seinen Sets verbindet er Dance- & Gay-Classics mit aktuellen Elektro-Pop-Songs und Remixen, der Beat ist ihm dabei wichtiger als ein Hit. Die Reise geht also von Abba bis Yeah Yeah Yeahs, weil uns mit Z immer noch kein guter Act eingefallen ist.

Auf der Bühne: Tubbe

Um 19 Uhr auf der Bühne am Riegerplatz!

Was soll man denn reden, wenn es doch um Musik geht und nicht um eine hübsche Frisur? TUBBE betreiben klassisches Songwriting. Könnte man meinen, zumal es sich sicher außergewöhnlich hübsch liest. Ein wenig Gitarre, eine Melodie, eine kleine Depression…Doch wie es immer so ist, mit der Idylle, sie ist trügerisch. Ein Synthie schubst sich in die Stille, schnappt sich den Platz in der ersten Reihe und hat nichts Besseres zu tun, als etwas Benzin in die Lagerfeuerbeschaulichkeit zu kippen. Und auf einmal entsteht irgendwie das Bild eines bedröppelten Singer-Songwriters, der im Neonlicht der Autoscooter seine stillen Lieder singt. Leise und fast ein wenig zu zart, um in dem ganzen Trubel zu bestehen. Doch dann setzt der Bass ein, nimmt ihn auf die Schultern und es geht auf und davon…und plötzlich stimmen selbst die Prolls in den Rave-Schlachtruf mit ein: „Aufwachen am Morgen kann eine Großtat sein / Einer schreibt Geschichte, ein Anderer Einkaufszettel / Einer steckt Ringe an Finger, ein Anderer hat sie unter den Augen / Einer kocht Suppe, der Andere vor Wut / Einer pfeift ein Lied, der Andere auf alles / Der eine hört Musik, alle Anderen auch / Im besten Fall TUBBE.

Seit ihrem Debütalbum „Eiscafé Ravetto“, das 2013 bei Audiolith erschien, hat sich viel getan im Hause Tubbe. Aus den Startlöchern Berlins sausten die beiden in alle Himmelsrichtungen: Kiev, Reeperbahnfestival, Moulin Rouge, Annaberg-Buchholz. Im Frühjahr 2015 kam dann endlich das neue Album „Keine Arbeit Lieber Tanzen“, eine Tour mit den Freunden und Labelkollegen von Egotronic, Circus Halligalli, Festivals und noch mehr Festivals. Frei nach dem Motto: Konzerte sind das bessere Essengehen. Seid bezaubernd, seid froh, und hört auf zu joggen, wenn es euch keinen Spaß macht.

Auf der Bühne: DJ Leo Yamane

Auf der Bühne am Riegerplatz ab 14 Uhr!

Wir stellen euch in den nächsten Tagen nach und nach die Künstler_innen unseres Bühnenprogramms vor.

Leo Yamane spielt einen unverwechselbaren Sound – ein Mix von Hiphop bis House, der unter die Haut geht. Die Mischung aus angesagten Club-Sounds mit Klassikern trifft dabei immer ins Herz!

Wer bereits das Olympiastadion füllen konnte, muss sich nicht verstecken- auch international werden seine Sets angefragt- Amsterdam, Warschau oder Tokio gehören u.a. zu seinen beeindruckenden Referenzen.

Referenzen: Schlosskeller (DA), Centralstation (DA), Ponyhof (DA), Chinaski (FFM), 50Grad (MZ), Le Panther (FFM), Galerie Kurzweil (DA), You FM Clubnight, Velvet (FFM), Zenzakan (FFM) —> https://leoyamane.wordpress.com/partygraphy

SoundCloud:

Auf der Bühne: Aurora DeMeehl

Aurora DeMeehl wird das CSD-Publikum durch das Bühnenprogramm am Nachmittag begeiten und zusammen mit ihrem Mann Herr Schmidt das ein oder andere Ständchen zum besten geben.

42232_webUm sie zu beschreiben, lassen wir sie besser selbst zu Wort kommen. Aurora über sich selbst:

„Soviel kann ich verraten, ich kam im letzten Jahrtausend in Darmstadt zur Welt, als jüngste von 2 Schwestern. (Näheres über meine Familie erfährt man in meinem Soloprogramm „Bagaasch”). In Darmstadt verbrachte ich auch meine fröhliche Kindheit, bis ich im Kindergrippenspiel der Mariaklimakteriumsgemeinde die Maria spielte und von einem Musikproduzenten für das Showbusi Weiterlesen

Auf der Bühne: MSOKE

An dieser Stelle präsentieren wir euch die Künstler_innen, die beim CSD Darmstadt 2016 auf der Bühne am Riegerplatz stehen werden.

MSOKE CSD DarmstadtMSOKE a.k.a Namusoke, ein Name, hinter dem nicht nur eine besondere Bedeutung steckt, sondern auch ein spezieller Mensch. Der Züricher MSOKE mit Wurzeln in Tansania hat sich ermöglicht, seine wahre Geschlechtsidentität zu leben: Als Trans-Mann hat MSOKE in der Reggae Szene eine ganz besonders außergewöhnliche Lebensgeschichte. Keine Selbstverständlichkeit, wenn man die Homo- und Transphobie in weiten Teilen der Reggae-, Dancehall- und HipHop-Szene, aber auch in vielen anderen gesellschaftlichen Bereichen einkalkuliert.

Wir freuen uns auf unseren Hauptact ab 21:30 Uhr auf der CSD-Bühne!

Auf der Bühne: Romy Politzki

An dieser Stelle präsentieren wir euch die Künstler_innen, beim CSD Darmstadt 2016 auf der Bühne am Riegerplatz stehen werden.

Im Jahre 1981 erblickte ich das Licht der Welt und kurze Zeit später die Schallplattensammlung meines Bruders.

Romy Politzki auf dem CSD DarmstadtIm Alter von 5 Jahren hörte ich mit Vorliebe KISS, Guns`n Roses, King Diamond, Sodom, Metallica, Twisted Sisted uvm. Zugleich übte ich mich bis zur Perfektion am Luftgitarren spielen.
Erst mit 15 verwirklichte ich mir meinen Traum, indem ich mir meine erste Gitarre besorgte und bis zum Abwinken meine Familie und meine Nachbarn akustisch nötigte. Nach und nach sammelte ich meine Erfahrungen in diversen Bands wie SKYLINE (Pop-Rock), SCIENCE (Blues-Rock) und SONORITY (New Metal), wo ich auch in den Genuss großer Bühnen kam, wie u.a. als Support für DIE HAPPY und 4LYN.

Als Gründungsmitglied der Band „Romy Schneider in Berlin“ spielte ich schon auf diverse CSD´s in Deutschland und Österreich.

Mit meinem Soloprgramm hab ich schon die Bühne geteilt u.a. mit Karin Rabhansl, Uwe Kaa, Jahcoustix.

Romy Politzki spielt am 20.08.2016 um 17 Uhr auf dem CSD Darmstadt!

Auf der Bühne: Waterford

An dieser Stelle präsentieren wir euch die Künstler_innen, beim CSD Darmstadt 2016 auf der Bühne am Riegerplatz stehen werden.

Waterford, benannt nach der gleichnamigen Stadt in Irland, ist eine dreiköpfige, seit 2012 bestehende, Indie/Elektro Band aus Karlsruhe/Offenburg.
Die Texte von Waterford handeln vom Leben selbst und sind mal leicht und voller Lebenslust, mal melancholisch, mal verzweifelt, mal ironisch. Diese Vielseitigkeit spiegelt sich auch in der Musik wider:

waterford-1„Bei der Band Waterford aus Offenburg gehen Melodie- und Lyrikkonzepte Hand in Hand. Dabei vermischt sich elektronischer Sound mit mitreißendem Indie Rock, zu dem man abwechselnd seufzen oder tanzen möchte.“ (Katharina Weiß Musikexpress, die Welt u.a.)

Anfang 2015 veröffentlichten Waterford ihre zweite EP mit dem schönen und schlichten Titel „EP2“. Die Songs sind stilistisch vielseitig und erinnern mit ihren Elektro-Klängen an den Stil der 80er.
Nur ein Jahr später folgt die dritte EP „Colours“, welche einen Brückenschlag zwischen 80s Pop und dem Elektro-Pop der Zehner darstellt (Linus Volkmann).

Auch Live läuft es 2015 für Waterford besser denn je. So schafften es die Jungs in diesem Jahr Supportslots auf der Amore Tour von Wanda und der Oceans-Tour von I’m Not A Band zu bekommen.

Als nächstes Projekt steht die Veröffentlichung eines Albums an.

Waterford besteht aus:
Timm Suttarp: Gesang, Gitarre
Benjamin Knab: Keys, Synth, Bass, Gesang
Stefan Weghaupt: Drums

Waterford ist am 20.08.2016 um 19 Uhr auf dem Riegerplatz beim CSD zu sehen!

Auf der Bühne: DJ Leo Yamane

An dieser Stelle präsentieren wir euch die Künstler_innen, beim CSD Darmstadt 2016 auf der Bühne am Riegerplatz stehen werden.

Leo Yamane CSD DarmstadtLeo Yamane- entdeckt das Vinyl für sich in 1995- Einflüsse aus verschiedensten Genre wie HipHop, House, Disco, Funk und Breaks vereint er in seinem Mix- keines seiner Sets gleicht dem anderen…
Wer bereits das Olympiastadion füllen konnte, muss sich nicht verstecken- auch international werden seine Sets angefragt- Amsterdam, Warschau oder Tokio gehören u.a. zu seinen beeindruckenden Referenzen…