Auf der After-Show Party: Unsere DJanes!

DJane Käry

Die Frankfurter Szene Djane Käry, gehört seit 2014 zu den angesagtesten der Dj Szene. Auf einen absoluten Traumstart blickt Sie heute zurück, denn am Puls der Zeit bedient sie eine Nische, welcher nach wie vor eine hohe Nachfrage zugutekommt. Ihre Referenzen können sich sehen lassen und zeichnen sie aus. Gebucht ist sie in ganz Deutschland Österreich und in der Schweiz. Am liebsten mixt sie aktuelle Chartstunes aus dem Mainstreambereich mit tanzbaren Electrobeats. Auch als Veranstalterin und Resident Djane der monatlichen Partyreihe „Buntes Rauschen“ in Karlsruhe ist sie bekannt. 

Glitterboi

Die musikalische Reise, die Glitterboi in den letzten Jahren genommen hat, reicht von Dub und Hiphop bis in die härteren und düsteren Gefilde der elektronischen Musiklandschaft. So ist er vom Acidrave-Sound des Nemesis Kollektivs, mit dem er vor drei Jahren gestartet ist, ebenso getrieben, wie von herzerwärmenden Klängen des Global Sounds. Zusammen mit audiovsn und Mach Mal Langsam veranstaltet er das Cassiopeia Festival am Darmstädter Osthang, das in einer Woche stattfindet und war in Mainz, Wiesbaden und beim Kabinett der Kuriositäten in Frankfurt zu Gast. Inspiration für seine Sets findet er vor allem auf Reisen. Nur eins darf nicht fehlen: ganz viel Glitzer.

DJ Carsten (Let’s Go Queer! – Wiesbaden)

Seit mehr als fünf Jahren ist Carsten Veranstalter & Resident-DJ der Let’s Go Queer! in Wiesbaden sowie auch regelmäßiger Gast-DJ der Schrill + Laut. Mit aktueller Chartmusik und Schlager kann er nichts anfangen und gräbt sich lieber historisch durch die queeren und tanzbaren Perlen seiner Plattensammlung: Zu Disco & Funk, Chicago House und Gay Party-Klassikern sowie freshen Edits und elektronischen Remixen.

Auf der Bühne: Rosa Opossum and Friends – die große Dragqueen-Show!

Auf der CSD-Bühne ab 20 Uhr!

Pasta Parisa ist die wohl rockigste, feministischste und behaarteste Drag Queen Münchens. Von den kleinen eigenen Shows zu internationalen Bühnen verzaubert die Show-Nudel mit Hits der Pop-Culture, bis hin zu moderner Burlesque. Und der gewisse Charme geht dabei selten verloren. Es ist klar, dass Münchens erste offizielle Queen of the Night nicht beim CSD Darmstadt 2019 fehlen darf! Who run the World? – Queens!

Janisha Jones ist haute couture exotisch und ein Wesen aus einer anderen Welt. Beware bitches! Die Schlampe kann tanzen! Jederzeit Wilkommen: Followers auf Instagram, Vodka und schöne Schwänze.

Auf der Bühne: Shubangi

Am CSD um 21:30 Uhr auf der Bühne!

Shubangi ist mit ihrer Musik mittlerweile schon seit 7 Jahren auf den Bühnen dieser Welt unterwegs. Ausgerüstet mit packendem Gesang, pumpenden Bässen und bewegenden Texten, mischt sie Hip Hop, Funk und Soul zu einem unverwechselbaren Sound. Letzterer ist auch auf der zweiten EP „Aufbruch“ (2014) zu hören.
Für die Deutsch-Tamilin Shu ist Musik ein zentraler Bestandteil ihres Lebens. Es ist für sie eine Leidenschaft, die sie schon seit ihrem 6. Lebensjahr begleitet. Zunächst spielt sie Violine, wagt sich später aber auch ans Mikrofon.
Dort begeistert sie das Publikum mit ihrer großartigen Stimme und versucht sich an Hip Hop, Jazz und Soul.
Mittlerweile ist sie routiniert, weiß was sie will und sieht Musik auch als Möglichkeit, Inhalte zu vermitteln. So singt
sie über Politik und unterschiedliche Facetten des Aufbruchs, versteht es aber dabei gleichzeitig, das Publikum mit ihrer lockeren, energievollen Art zu euphorisieren.
Live kommt Shubangi mit Band auf die Bühne und verschmilzt Soul-Gesang, Rap, Beats und Live-Instrumente zu einem kraftvollen Paket.

Shubangi

Auf der Bühne: We are Diamonds

Auf der CSD Bühne um 19 Uhr

Pop-Rock für Augen und Ohren. Die drei Jungs der Band „We Are Diamonds.“, wissen gekonnt prägnante Gitarrenriffs, starke Melodien, mitsingbare Texte mit einer mitreissenden Show abzurunden. Auch wenn man vorher noch nie etwas von ihnen gehört hat, springt der Funke direkt über und man merkt, dass sie mit ihrer Musik nicht nur selbst Spaß haben, sondern sich zum Ziel setzen jeden Zuhörer und jede Zuhörerin gut gelaunt und mit Erinnerungen an einen wahnsinns Abend nach Hause gehen zu lassen.

Bei We Are Diamonds. sind Party und Tanzen garantiert!

Auf der Bühne: DJ Leo Yamane

Auf dem CSD um 17 Uhr auf der Bühne!

Leo Yamane spielt einen unverwechselbaren Sound – ein Mix von Hiphop bis House, der unter die Haut geht. Die Mischung aus angesagten Club-Sounds mit Klassikern trifft dabei immer ins Herz!

Wer bereits das Olympiastadion füllen konnte, muss sich nicht verstecken- auch international werden seine Sets angefragt- Amsterdam, Warschau oder Tokio gehören u.a. zu seinen beeindruckenden Referenzen.
Mehr von Leo findet ihr auf seiner Soundcloud Seite.

Auf der Bühne: Finkbass

Auf der Bühne des CSD Darmstadt um 14:15 Uhr

Finkbass

Eine Loopstation, einen E-Bass, ein Drum Pad und ihre kraftvolle Stimme – mehr braucht es nicht für FINKBASS aka. Laura Fink. Auf eigenständige Art und Weise schreibt und performt sie so ihre Songs. Innerhalb kürzester Zeit konnte FINKBASS tausende neue Fans mit ihren zu Hause produzierten Live Loop Videos auf Youtube und Facebook gewinnen. Sowohl groovende Basslines, starke Melodien und Beats, als auch atmosphärische Vocal Loops lassen sich in Lauras Songs finden, bei denen immer Raum für Improvisation bleibt. FINKBASS sprüht vor Leidenschaft und Musikalität, ihre Ausstrahlung ist einzigartig, und ihre empowernde Art einfach mitreißend. Jeder zu hörende Sound ist von Laura live kreiert und gelooped. Eine Live-Erfahrung, die schwer in Worte gefasst werden kann.

Auf der Bühne: Aurora DeMeehl

Auf dem CSD 2019 ab 15:00 Uhr auf der Bühne!

Aurora DeMeehl

Soviel kann ich verraten, ich kam im letzten Jahrtausend in Darmstadt zur Welt, als jüngste von 2 Schwestern. In Darmstadt verbrachte ich auch meine fröhliche Kindheit, bis ich im Kindergrippenspiel der Mariaklimakteriumsgemeinde die Maria spielte und von einem Musikproduzenten für das Showbuisness entdeckt wurde. 
Meine Knuddeltierallergie machte mein ursprünglich anvisiertes Auftreten als Boy- beziehungsweise Girlgroup leider unmöglich, so daß ich eine Kariere als hessischer Kinderstar startete und in den folgenden Jahren unter dem Künstlernamen „Shirley Bembel” weltweit bekannt wurde. Es folgte eine Weiterbildung zur klassischen Mezzobassistin und endlose Erfolge bei diversen Misswahlen.

Nach zahlreichen Engagements und Tourneen in der ganzen Welt (Paris, Mailand, New York, Langenbrombach) landete ich 1996 beim Darmstädter Kikeriki-Theater wo ich seitdem unter Anderem als Prinzessin brillieren darf. Im Januar 2013 gründeten mein Gatte und ich die „DeMeehl-Kleinkunst-Compagnie GbR” und erfreuen seither mit Solo-Liederabenden, Stadtführungen, Kurzauftritten bei Feiern aller Art unser Publikum. Und Sie werden lachen: Wir haben Spaß dabei!!! Die nachweisliche Altersspanne unserer Fans reicht von 11 bis 91 Jahre, was uns natürlich sehr freut und ehrt!

Mehr Infos unter: https://www.aurorademeehl.de/

Auf der Bühne: Rosa Opossum

Ab 18 Uhr auf der Bühne am Karolinenplatz!

Drag Queen und Tunte, Künstlerin und Aktivistin, Sozialarbeiterin und Moderatorin, Heilige und Hure (nein ganz ehrlich: sie ist keine Heilige). Wo sie auftaucht, beschließen andere zu gehen. Eine Stunde mit Rosa Opossum ist wie ein ganzes Leben ohne Sonne. Seit ihrem Coming Out hat sie ihr Leben der Homosexualität verschrieben und ist bundesweit politisch aktiv (bzw. gerne auch passiv).

Auf der Bühne ist Rosa sie in ihrem Element. Von hart bis herzlich erhalten Publikum und Künstler_innen offenherzige Ansagen und vergiftete Komplimente. Egal wer auf der Bühne auftritt: Rosa lässt sie wie Stars erscheinen – wenn sie will.

Weiterlesen